Le département « Physique » se présente

„Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“
– Richard Feynman –

Physikalische Erkenntnisse sind grundlegend für unseren technischen Fortschritt und eine solide naturwissenschaftlich-technische Bildung ist heutzutage für jede Schülerin und Schüler zwingend erforderlich  um in der modernen Welt zu bestehen. Nur so ist man in der Lage, sich qualifiziert an den entscheidenden Diskussionen unserer Zeit zu beteiligen.
Ein aktuelles Beispiel ist die Diskussion um den Klimawandel und die dazugehörige Energiediskussion. Das ist z.B. das Verständnis physikalischer Vorgänge wie die Energieerhaltung unumgänglich. Nur so ist man in der Lage für sich selbst oder auch andere, sinnvolle Entscheidungen zu treffen und politische Diskussionen zu diesen Themen zu bewerten.
Der Unterricht zielt darauf ab, Schülerinnen und Schülern natürliche und technische Phänomene nahezubringen und die naturwissenschaftliche Erkenntnisse zu vermitteln. Auch die Arbeit mit Modellen und die Förderung komplexen Denkens lassen sich im Physikunterricht schulen.
Was kann die Physik im Lënster Lycée denn bieten? Eine Menge! So haben wir eigene Räumlichkeiten die mit modernen Unterrichts- und Präsentationstechniken ausgestattet sind. Hier können die Schülerinnen und Schüler die ganze Bandbreite der Schulphysik in Demonstrationsexperimenten und im großem Umfang auch in Schülerexperimenten erfassen.
Im technischen Lyzeum ist die Physik ab der 10ten Klasse in der Fachrichtung PS und TG ein eigenes Fach. In jedem Jahrgang werden auch Schülerpraktika zu den wichtigsten Themen angeboten wo die Schülerinnen und Schüler selbst experimentieren darf.
Im klassischen Lyzeum lehrt man die Physik als eigenständiges Fach erst ab der 4e. Ab der 3e hängt es dann stark von der gewählten Fachrichtung ab. Es werden aber auch hier Schülerpraktika angeboten wo dann die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen vertiefen können.

Die Fachrichtung Physik bietet aber noch andere Nebenschulische Aktivitäten an:
die Physiker- Olympiade wo sich Talente aus aller Welt miteinander messen können, ein astronomisches Praktikum, der Science Club und natürlich Klassenfahrten zu naturwissenschaftlich orientierten Museen.

Verweis zum Junior Science Cub