World War Two Project

Projekt “Spuren der NS-Zeit”

Die Erinnerung an und das Nachdenken über die NS-Vergangenheit und den Holocaust ist ein wichtiger Bestandteil des Lehrplans. Dabei stehen nicht nur die Aufarbeitung historischer Fakten und die aktive Auseinandersetzung mit den Verbrechen der Täter und den Leiden der Opfer im Fokus. Es geht auch darum, die Schüler für die Achtung der Menschenrechte zu sensibilisieren und sie zum Engagement für Toleranz anzuregen

Unser Projekt bietet eine Vertiefung der oben genannten Themen an und erinnert einerseits an das Schicksal von verschleppten Luxemburgern in der NS-Zeit (KZ Hinzert, Stolpersteine), von Luxemburgern die sich gegen das NS-Regime gewehrt haben und sich für die Freiheit eingesetzt haben (Musée de la Résistance, KZ Hinzert. KZ Dachau, KZ Mauthausen). Aber auch um das Schicksal von den Juden im 3ten Reich (Lager Cinqfontaines,Stolpersteine in Saarlouis und Grevenmacher, KZ Dachau, Synagoge Metz, KZ MAuthausen) und der Einsatz von den Alliierten um uns aus dem NS-Schreckensregime zu befreien (Museum der Militärgeschichte (Ardennes), Amerikanischer Soldatenfriedhof in Sandweiler)

Programm

Mo 25ter Feb: Besuch des amerikanischen Soldatenfriedhof der Amerikaner in Sandweiler und des Musée de la Résistance in Esch-sur-Alzette.

März/April: Informationsaustausch zwischen Schülern aus den USA und der 3GCM zu den Themen der Ardennenoffensive und dem Verhältnis zwischen den Amerikanern und Luxemburgern.

März bis November: Beginn der Ausarbeitung der 5 Themen, insbesondere der Stolpersteine in Junglinster. Erstellen der Biografien und einbauen der Stolpersteine.

Mi 6ter März: Einführung in das Thema der Konzentrationslager von Georg Mertes 13.00-15.00.

Mi 13ter März: Besuch des KZ Hinzert

Mo 29ster April: Wanderung “Sentiers de passeur” plus Cinqfontaines

Fr 10ter Mai: Besuch des Gymnasiums Am Stadtgarten in Saarlouis.

Mo 4ter Juni: Besuch der Synagoge in Metz, Gespräch mit dem Rabi.

Di 11 Juni bis 14ter Juni: Besuch des KZ Dachau und Hitler’s München

Anfang Juli: Einladung einer Zeitzeugin aus dem KZ Theresienstadt, dort wo alle Lënster Familien jüdischen Glaubens umgebracht worden sind.

Mo 7ten bis 11ten Oktober: Besuch KZ Mauthausen (Voraussichtlich)

November: Einweihung Stolpersteine, Abschlussdiskussionto change this text.

Student Voices

Coming Soon